Biostoffe: Zwischen Selbstreproduktion und Produktion? Prof. Dr Petra Gehring (Darmstadt)

Dass Lebendiges (oder sogar 'Leben') eine aus dem Organismus herauslösbare Materialität besitzt, die transferiert, archiviert oder und Fertigungsprozesse eingefügt werden kann, ist eine erstaunliche Errungenschaft der Moderne: Technisch faszinierend, gestalterisch vielversprechend, als Grenzüberschreitung auch unerhört. Prozesse der - vormals 'natürlichen' ‒ Selbstreproduktion finden in neue Formen der Produktion Eingang. Klassische Topoi wie Technik, Natur, Kunst scheinen plötzlich nicht mehr zu passen.
Spektakulär setzen sich auch künstlerische Arbeiten mit solchermaßen neuen Materialitäten auseinander. Was ist an der entstandenen Lage neu? Wie fassen wir das Besondere von Biostoffen? Und wie sprechen wir nicht nur über Biotechniken, sondern auch über so etwas wie Biodesign oder Biokunst? Diesen - offenkundig miteinander verbundenen ‒ Problemen geht der Vortrag nach.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenGRK 1678