Aktuelle Meldungen

07.03.17 +++ Jetzt auch zu haben: Materie – Material – Materialität. Disziplinäre Annäherungen +++

Materie - Material - Materialität. Disziplinäre Annäherungen || Band 3 materialisierungen

'Materie', 'Material' und 'Materialität' sind zentrale Begriffe der Philosophie, der Naturwis­senschaften, der Technowissenschaften, in Gesellschaftstheorien wie auch in Ästhetik und Kulturgeschichte. Die vorherrschenden Ansätze erfassen Materialität in Kunst und Kultur als Materialforschung im Sinne des komplexen Zusammenspiels von Stoffen, ihrer Zusammensetzung, der verwendeten Technologie und ihrer künstlerischen oder kulturellen Aussage oder medialen Semantik des Materials. In den Kultur- und Sozialwissenschaften besteht ein Interesse an sprach- und diskurstheoretisch angeleiteten Theorie- und Methoden­konzepten zur materiellen Kultur (material culture). Worin aber besteht die Materialität von Kultur? Die in diesem Band versammelten Aufsätze aus der Archäologie, der Kunstgeschichte, der Philosophie und der Anglistik schalten sich in die weitreichende Auseinandersetzung mit der Begriffstrias 'Materie', 'Material' und 'Materialität' ein und knüpfen neue Diskussionsfäden: Sie beziehen die Eigendynamik der Materialität in ihre Untersuchungen des Verhältnisses von Materie, Material und Materialität mit ein und prüfen die...


06.03.17 +++ Ab sofort erhältlich: Entgrenzen, Entfliehen, Entmachten. Zur sakralen Dimension in US-amerikanischen Hip-Hop-Videos von Dr. Eileen Simonow, Alumna des GRK 1678 +++

Entgrenzen, Entfliehen, Entmachten

Zur sakralen Dimension in US-amerikanischen Hip-Hop-Videos

Forschung auf dem Gebiet "Hip-Hop und Religion" hat sich bisher meist auf religiöse Lesarten von Raptexten konzentriert und zudem Musikvideos bei dieser Betrachtung weitestgehend außer Acht gelassen. Eileen Simonow geht der These nach, dass religiöses Material in den Clips sakral und damit entgrenzend, in Bedeutungen überschießend - und damit im eigentlichen Sinne anti-religiös inszeniert - ist. Dafür werden Musikvideos des US-amerikanischen Mainstreams in ihrer komplexen Verschränkung der auditiven und visuellen Ebenen mit der Sakraltheorie Georges Batailles gelesen. In vier Analysen von Musikvideos - u.a. von Kanye West - wird das Sakrale als aus dem Sozialen hervorgehende Kraft im Spannungsfeld von Macht, Ideologie und Widerstand diskutiert. Ab sofort hier und im Buchhandel erhältlich.


18.01.17 Öffentliche Vorlesung mit anschließendem Workshop || Prof. Dr. Daniel Link

Öffentliche Vorlesung mit anschließendem Workshop || Prof. Dr. Daniel Link (Buenos Aires)

Stimmung y esquema: para una teoría de los paisajes (públicos) latinoamericanos || Stimmung und Schema: Für eine Theorie der (öffentlichen) Landschaften Lateinamerikas

Daniel Link ist Schriftsteller und Lehrstuhlinhaber an der renommierten Universidad de Tres de Febrero, Buenos Aires, und leitet dort den Masterstudiengang Estudios Literarios Latinoamericanos sowie das Forschungsprogramm “Estudios Latinoamericanos Contemporáneos y Comparados”. Darüber hinaus lehrt er Literatur des 20. Jahrhunderts an der UBA (Universidad de Buenos Aires). Neben einer Edition des Œuvres des als Journalist und Literat gegen Menschenrechtsverletzungen auftretenden Rodolfo Walsh sowie Arbeiten zu Poesie und Theater gehören seine kulturwissenschaftlichen Arbeiten über Literatur und Dissidenz, das literarische und soziale Imaginäre, über biopolitische Netzwerke u.a. zu den führenden Texten der amerikanischen Kulturtheorie. Er war Fellow der Guggenheim Foundation und Gastprofessor an verschiedenen Universitäten Amerikas und Europas. Seine fiktionalen und theoretischen Werke werden ins Englische, Deutsche, Portugiesische, Französische und...


09.01.17 The Ends of Being Human, or What if Culture was Nature all Along

Am 13. und 14. Januar 2017 veranstaltet das Institut für Medien- und Kulturwissenschaft in Zusammenarbeit mit der Universität Utrecht, der Kunstakademie Düsseldorf, dem Netzwerk Terra Critica und dem Institut für poetische und ökologische Praktiken des Wissens einen Instensivworkshop mit der australischen Philosophin Vicki Kirby. Er beginnt am Freitag um 14:45 in der Kunstakademie (Raum 104), am Samstag um 10:00 im Haus der Universität (Raum 2 im 2. Stock). Das Programm finden Sie hier Interessierte sind herzlich eingeladen und werden um eine kurze Anmeldung an reinhold.goerling@hhu.de gebeten. Wir stellen dann die Texte zur Vorbereitung zur Verfügung.


19.10.16 Band 4 materialisierungen erschienen! Edited by Louis Schreel

+++ Ab sofort im Buchhandel sowie bei düsseldorf university press erhältlich +++

Pathology and Aesthetics. Essays on the Pathological in Kant and Contemporary Aesthetics

Immanuel Kant’s aesthetics invites us to think the intensity of aesthetic contemplation as freeing the mind of its “pathological” subordination to desires and other empirical interests. For Kant, what is at stake in contemplation can never be understood as merely sensory: it involves a special disposition (Stimmung) that directs the mind to the supersensible, which he determines as the idea that transcends all sensibility. Beyond interpreting the domain of the ideal as an immaterial, self-sufficient realm, this collection of essays opens up the question of its ‘life’, suggesting an interrelation with the pathological that is more intimate than Kant himself seems to have surmised.


04.05.16 Erster Ringvorlesungsband in der großen Reihe "Materialität und Produktion" erschienen

+++ Ab sofort ist unser erster Band der großen Reihe "Materialität und Produktion. Standortbestimmungen" bei düsseldorf university press erhältlich sowie über den Buchhandel verfügbar. +++'Produktion' und 'Materialität' sind zentrale Begriffe der Kultur- und Geistesgeschichte, die auf zwei Seiten eines Zusammenhangs verweisen: In der europäischen Tradition bezeichnen sie den Versuch, den Anteil des Menschen an den Veränderungen der Welt zu fassen. Mit 'Materialität' und 'Produktion' wird ein Begriffspaar aufgerufen, das in der europäischen Geistesgeschichte in vielfachen Varianten eine Gegenüberstellung bezeichnet: Materie und Geist, Natur und Kultur, Objekt und Subjekt, Passivität und Aktivität oder (Werk-)Struktur und (Werk-)Prozess. Allerdings ist im vergangenen Jahrhundert die eindeutige Unterscheidbarkeit der Seiten dieser und ähnlicher Begriffspaare immer fragwürdiger geworden. Die in diesem Band versammelten Beiträge aus der Historischen Anthropologie, der Archäologie, der Ethnologie, der Kulturanthropologie, der Mediävistik und aus den Kulturwissenschaften beleuchten Formen von Materialität und Produktion, die dazu beitragen, über die Gegenüberstellung von konstruktivistischen und...


15.01.16 Neuer Webauftritt des Graduiertenkollegs 1678 "Materialität und Produktion"

15.01.2016 - Zum 15. Januar 2016 wurden die Internetseiten des Graduiertenkollegs 1678 "Materialität und Produktion" auf eine neue IT-Serverstruktur und das aktuelle Weblayout / Corporate Design der HHU umgestellt.


Responsible for the content: E-MailGRK 1678